Monatsgeschichte

Einmal im Monat möchte ich mit Ihnen die neuste Babo-Geschichte teilen.

Babo tut verzweifelt

Einmal lag Babo am Abend in ihrem Schlafsack.
Und da kam er wieder… sie spürte ihn schon von weitem!
Ganz langsam kroch er in sie hinein…
Sie wollte ihn verjagen… diesen Zweifel, der sie von Zeit zu Zeit immer wieder überfiel… doch er blieb sitzen…
Und so schlief sie verzagt ein…
Da sass Omama und lächelte sie an…
Was lächelst du?, fragte sie sie missmutig.
Ich schau dir zu und amüsier mich…
Amüsieren? Ich dachte du begleitest mich!, quengelte sie.
Tu ich ja auch… aber es war gerade so lustig… wie du verzweifelt tust…
Tust? Omama ich tu nicht nur… Ich bin es!
Ja, klar!, beruhigte sie Omama.
Ich hab dich schon verstanden!
Sie grinste.
Aber eigentlich… ganz tief drinnen bist du zuversichtlich und weisst, dass deine Reise genau richtig ist.
Babo staunte.
Horchte in sich hinein und nach einer Weile lächelte sie…
Du hast ja Recht! Aber darf ich nicht auch mal da draussen verzweifelt sein?
Doch, doch! Du darfst… Nur wenn es mit dem Zweifel nicht aufhört… dann brauchts eben so eine Omama, die dich aufweckt.
Denn manchmal gefällst du dir da drin… und dann willst du auch nicht aufhören… zu vergehen im Mitleid mit dir…
Babo schmunzelte.
Das bringt nichts Schätzchen! Die Energie kannst du für was anderes brauchen…
Sie tippte ihr mit dem Finger auf die Nase…
Denk dran!
Und schon war sie weg.
Und da erwachte Babo erst richtig und dehnte und streckte sich.
Hast ja Recht Omama!
Sie fühlte sich wie frisch gewaschen…
Also, dann packen wirs!
Mit Schwung erhob sie sich.

Barbara Saladin

Wenn Sie nun eine Babo – Geschichte hören möchten, klicken Sie hier….
Und Sie hören die Geschichte: Babo und der Hut.

Wenn Sie Lust auf weitere Babo – Geschichten haben, wählen Sie den Shop.