Monatsgeschichte

Einmal im Monat möchte ich mit Ihnen die neuste Babo-Geschichte teilen.

Babo ist ein Mensch

Einmal erinnerte sich Babo an den blinden Bettler.
Sie spürte das Kleingeld in der Jackentasche… und da überkam es sie ganz plötzlich…
Sie nahm ein paar Münzen in die Hand, blieb stehen und warf sie in den Hut, der am Boden lag.
Es klimperte.
Wer immer du bist, ich danke dir für dein gütiges Herz.
Gütiges Herz?
Babo blickte ihn erstaunt an.
Warum?
Was glaubst du wieviel hier vorbeigehen und mich noch nicht einmal bemerken… Sie wollen Musik hören… oder sonst was Verrücktes…
Ach, ja?
Sie wollen was geboten haben… So, wie: Du gibst mir, dann gib ich dir auch! Immer ist ein Geschäft dahinter. Doch so warmherzig und selbstlos… das gibt’s nicht. Wer bist du?
Ein Mensch?
Babo war näher getreten.
Das nehme ich an. Aber was für einer?
Babo überlegte…
Sag etwas, dass ich dich sehe!
Wie bitte? Ich dachte, Sie sind blind.
Ja, aber deine Stimme… sie kommt ganz tief aus deinem Innersten…
Aha, na gut! Ich bin ein Mensch, der gerade etwas Kleingeld in der Tasche hatte.
Nein, so einfach ist das nicht! Da ist mehr…
Gut, sagen Sie mir was?
Red nur weiter.
Deine Stimme ist geerdet. Sie weiss, dass es in der Welt immer aufgehen muss.
Aufgehen? Was muss aufgehen?
Wenn da jemandem etwas fehlt, muss ich ihm etwas geben…
Darüber habe ich noch gar nie nachgedacht…
Das glaub ich dir… wer denkt schon nach. Aber du, du weisst es… ganz tief drin…
Nun war Babo verwirrt…
Sie verstand ihn und verstand ihn nicht…
Was soll ich…
Sag nichts… ich hab dich gesehen… Du trägst einen Schatz in dir. Geh heim und freu dich daran…
Der Mann wendete sich von ihr ab.
Danke…
Das war alles, was aus ihr herauskam.

Barbara Saladin

Wenn Sie nun eine Babo – Geschichte hören möchten, klicken Sie hier….
Und Sie hören die Geschichte: Babo und der Hut.

Wenn Sie Lust auf weitere Babo – Geschichten haben, wählen Sie den Shop.