Monatsgeschichte

Einmal im Monat möchte ich mit Ihnen die neuste Babo-Geschichte teilen.

Babo traut sich

Einmal erwachte Babo und fühlte sich sogleich unendlich leicht.
Ganz innen war diese Leichtigkeit und wollte nun nach aussen…
Freudig begrüsste sie sie.
Schön, dass du da bist…lass dir Zeit…
Sie wusste, dass es ein Geschenk war, sich so zu fühlen…
Sie wusste auch, wie schnell dieses Gefühl verloren ging. Und so wollte sie es, so lange wie möglich auskosten.
Also summte sie zuerst einmal vor sich hin… zog sich vergnügt an und packte ihre Sachen zusammen, während die ersten Töne aus ihr herausströmten…
Holldrio… oh, oh… hi, hi… Wie schö… hö…hön!
Heute lass ich mich von nichts einfärben…
Meine Farben sind heute gelbgold… knatschgrün…
Sie schaute zum Himmel… himmelblau… rosarot…
So leicht wie eine Feder… und die fliegt, wo sie will… hierhin…
dorthin… Sie tanzt in der Luft… dreht sich… fliegt auf… schwebt… lässt sich tragen…
Herrlich!
Sie könnte die Welt umarmen… alle Menschen… auch die Miesepeter…
Achtung, du fällst! Stolper nicht! Pass auf, da ist ein Loch!
Ich tanze übers Loch hinweg!
Ich falle dir in die Arme!
Ich stolpere ins Leben, und es fängt mich auf!
Immer ist da jemand, der mich auffängt… mich in die Arme nimmt und mich hält…
Vertrau!

Ja, Leben ich komme!
Ich trau mich!

Barbara Saladin

Wenn Sie nun eine Babo – Geschichte hören möchten, klicken Sie hier….
Und Sie hören die Geschichte: Babo und der Hut.

Wenn Sie Lust auf weitere Babo – Geschichten haben, wählen Sie den Shop.