Monatsgeschichte

Einmal im Monat möchte ich mit Ihnen die neuste Babo-Geschichte teilen.

Babo dem Leben zugeneigt

Einmal, als es vorsichtig wärmer wurde, sass Babo an einem Waldrand.
Auch auf der Erde war es nun angenehm zu sitzen.
Sie betrachtete ein Blatt, das halb in der Erde steckte und mit der anderen Hälfte in der Luft hing.
In der Erde begann es sich langsam zu vermischen… halb Erde… halb Blatt.
Ich könnte dich ja retten!, dachte sie.
Retten vor dieser Erde, die alles in sich aufnimmt.
Du warst doch einmal ein Blatt… und nun willst du Erde werden?
Blatt zu Blatt… und Erde zu Erde.
Du warst doch einmal ein stolzes, grünes Blatt. Ganz dem Leben zugeneigt. Du konntest tanzen, wenn der Wind blies… du konntest dich schütteln, wenn der Regen dich wusch… oder der Sonne zuneigen und dich bescheinen lassen… Da warst du ganz Blatt.
Babo schaute an sich hinunter… so, wie ich ganz Mensch… dem Leben zugeneigt…
Und auf einmal wirst du Erde? Wer sagt das? Wer will das?
Niemand?
Aber es geschieht doch…
Einfach so?
Es passiert…
So, wie es Nacht wird… so, wie der Tag anbricht… So, wie ich älter werde…
Da! Ein weisses Haar!
Babo hatte es im kleinen Spiegel gesehen.
Ich und weisse Haare!
Sie konnte sich das einfach nicht vorstellen.
Und doch geschah es!
Sie betrachtete das Blatt, das sich allmählich auflöste…
Was wirst du? Humus? Und es entsteht etwas Neues…
Vielleicht ein Baum… oder ein Strauch…
Es ist immer was… doch wir wissen nicht, in was es sich umwandelt… und Form wird…
Sie seufzte.
So traurig und doch so schön…

Barbara Saladin

Wenn Sie nun eine Babo – Geschichte hören möchten, klicken Sie hier….
Und Sie hören die Geschichte: Babo und der Hut.

Wenn Sie Lust auf weitere Babo – Geschichten haben, wählen Sie den Shop.